THEOPHILIA *theophilia69.blogspot.de – Christliche Blogger Community

All posts by THEOPHILIA *theophilia69.blogspot.de

Wie lange bleibt Liebe?

 

Titel: Vergiss nie: Ich liebe dich!

co Brunnen Verlag

 

Autor: Rachel Anderson
Verlag: Brunnen Verlag
Veröffentlicht am: 01.08.2015
Seiten: 208 Seiten kartoniert

 

Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 978-3765509339
Sterne: X X X X X

 

Die Liebe bleibt ewig!

 

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Vergiss nie: Ich liebe dich“ von Rachel und Kristian Anderson  vorstellen. Das Ehepaar lebte in Australien.

 

Inhalt: Es gibt Lovestorys. Und es gibt die Geschichte von Kristian und Rachel. Kristian ist ein starker Medienmann, der wenig Zweifel kennt: fit, frech, fromm und fröhlich. Bis in seinem Blog diese drei Sätze stehen:

Ich bin 34 Jahre alt.
Ich habe eine hübsche Frau und zwei Jungs.
Ich habe Krebs.
Dieses Buch ist seine Geschichte. Eine Geschichte von Liebe und Schmerz. Aus der Perspektive eines starken Mannes erzählt: mal rau bis krass, mal intim. Mal zärtlich und zum Schmunzeln, mal erschütternd. Immer offen, manchmal auch provozierend. Sein Buch ist eine doppelte Liebesgeschichte. Bei allen Höhen und Tiefen – in der Liebe von Kristian zu Rachel, die er ihr in einem weltweit Millionen mal angeklickten Video erklärt. Und auf Kristians Weg mit Gott, auf dem er hadert, aber nicht verzweifelt: Die Liebe bleibt.

 

Meine Meinung:

Rachel Anderson hat nach dem Tod ihres geliebten Mannes Kristian Anderson dessen Blogeinträge zu einem Buch mit dem Titel  „Vergiss nie: Ich liebe dich! als Hardcover aufgelegt. Mich fasziniert das  zweidimensionale Coverbild  mit seiner Titelschrift und den Lampen  im Vordergrund.

 

Neben einem Vorwort, Nachwort und Dank und Quellenangaben führt das Buch in Kapiteln durch das Buch. Viele Fotos, die Kristian in verschiedenen Krankheit Stadien zeigen ergänzen den Text. Im letzten Teil des Buches gibt es  die Möglichkeit für den Leser sich zusätzliche Texte bzw. Videos  per QR Code herunterzuladen.

 

Das Besondere am Buch

Kristian Anderson erzählt in seine Blog „how the lights get in“ sein Leben in den letzten 2 Jahren. Eigentlich war dieser nur dafür gedacht, dass der eigenen Verwandtschaft über den Krankheitsfortschritt auf dem Laufenden gehalten wurde. Aber viele Menschen auf der ganzen Welt nahmen Teil am Leben bzw. Sterben von Kristian Anderson.

 

Wie aus dem Nichts wird die Familie Anderson von der Diagnose Leber- und Darmkrebs getroffen. Kristian Anderson möchte in ein neues Projekt für die Kochsendung „Come Dine With Me Australia“ beginnen. Doch nach heftigen Unterleibsschmerzen findet er sich im Krankenhaus wieder. Nach einer Fehldiagnose – Lungentrombose, stellen die Ärzte Krebs fest. Sofort beginnt die Therapie und über Familie Anderson bricht die Welt zusammen. Wie soll es weitergehen? Der gläubige Kristian schreit zu Gott und erhofft sich von ihm Hilfe. Er möchte unbedingt den Kampf gegen den Krebs besiegen und seine Kinder am Aufwachsen miterleben.

 

In seinem  Blogs gibt er  genaue Blutparameter und Medikamente durch. Der Leser erfährt, dass es normal ist, dass sich die Krebszellen erst mehr aktiv werden und dann weniger. Welche Nebenwirkungen man eigentlich bei einer derartigen Vergiftungstherapie hat und welche bei ihm nicht zutreffen.

 

Der Leser lebt Höhen und Tiefen des Krebskranken und seiner Familie mit. Die Leidensgeschichte wird hauptsächlich aus seiner Sicht erzählt. Am Ende eines Kapitels gibt es einen Nachtrag, wie seine Frau Rahel das Thema gesehen hat.  So ergänzen sich beide.

 

Bewundernswert finde ich,  dass es für Kristian selbstverständlich ist, dass seine Krankheit auch zum Willen Gottes gehört.  Er hat nie an Gott gezweifelt und das Leben seiner Lieben in dessen Hand gewusst.  Mit Hilfe seines Blogs findet er ein JA zu seinem Schicksal.

 

Der Schreibstil ist trotz der Dramatik sehr locker und leicht. Offen berichtet Kristian über seine Ängste und verschweigt auch dunkle Momente nicht. Es kommt mir vor, wie als würde Kristian Anderson mir gegenüber sitzen. Dank der genauen Angaben im Buch kommt es beim Leser sehr authentisch an.

 

Das Buch möchte man ungern aus der Hand nehmen. Irgendwie erhofft man doch auf ein gutes Ende. Es hat ein gutes Ende. Aber nicht so wie man das Happy End im üblichen Versteht.

 

Fazit

Mir ist klar geworden wie schnell sich  Leben von Gesundheit in tödliche Krankheit verändern kann. Dankbarkeit für die Gesundheit ist nicht selbstverständlich. Kristian gibt mit seiner Lebensdokumentation ein besonderes Zeugnis von Gottvertrauen. Es gibt Mut, dass Gott trotzdem Trägt und man sich auf ihn verlassen kann.

 

Autoren Blog how the lights get

Rachel Anderson

Kristian Anderson

co Junfermann Verlag

 

Titel:

Autor:

Gewaltfreie Kommunikation

Gottfried Orth

Verlag: Junfermann Verlag
Veröffentlicht am: 18.12.2015
Seiten: 224 Seiten
Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 25,00 Euro
ISBN: 978-3955714796
Sterne: X X X X

 

Inhalt:

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst – wie macht man das? Dies war eine der Kernfragen Marshall Rosenbergs, als er im Kontext der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) entwickelte. Wertschätzung aller Menschen war ihm ein zentrales gesellschaftliches wie spirituelles Anliegen. Grundlage der GFK ist eine Haltung, die einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und anderen erleichtert und vertrauensvolle Beziehungen ermöglicht. Das Buch führt zunächst im Sinne eines Lehrbuchs in Spiritualität, Haltung und Methode der GFK ein. Im zweiten Teil wird an konkreten Beispielen gezeigt, wie GFK helfen kann, lebendige Beziehungen in Kirchen und Gemeinden zu gestalten und die theologische Reflexion zu bereichern.
Mit Beiträgen von Gerlinde Fritsch, Britta Lange-Geck, Jutta Salzmann, Cornelia Timm und Barbara Wündisch-Konz.

Kommunikation ohne Gewalt! Ist das überhaupt möglich?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „gewaltfreie Kommunikation in der Kirche und Gemeinde“ von Prof. Orth vorstellen

Klappentext:

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst – wie macht man das? Dies war eine der Kernfragen Marshall Rosenbergs, als er im Kontext der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) entwickelte. Wertschätzung aller Menschen war ihm ein zentrales gesellschaftliches wie spirituelles Anliegen. Grundlage der GFK ist eine Haltung, die einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und anderen erleichtert und vertrauensvolle Beziehungen ermöglicht. Das Buch führt zunächst im Sinne eines Lehrbuchs in Spiritualität, Haltung und Methode der GFK ein. Im zweiten Teil wird an konkreten Beispielen gezeigt, wie GFK helfen kann, lebendige Beziehungen in Kirchen und Gemeinden zu gestalten und die theologische Reflexion zu bereichern.
Mit Beiträgen von Gerlinde Fritsch, Britta Lange-Geck, Jutta Salzmann, Cornelia Timm und Barbara Wündisch-Konz

Meine Meinung:

Wie ich zu dem Buch gekommen bin:

Ich freue ich sehr dieses Buch der gewaltfreien Kommunikation gelesen zu haben. Es wurde mir vom Junfermann zur Verfügung gestellt.

 

Wie ich den Cover finde?

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Der Hintergrund des Covers ist rot, welches den Leser aktiv werden lässt und herausfordert. Im oberen Bereich des Covers befindet sich  der Titel und die beiden Autoren. In der Mitte ist eine Kirche an einem Talende abgedruckt. Vielleicht ein Bild für die Kirche von heute?

 

Wie das Buch aufgebaut ist

In 254 Seiten ist das Buch in 2 Teile gegliedert.

Im 1. wird ein genereller Überblick zum Thema gewaltfreie Haltung geboten und die Bedürfnisse, Gefühle, Strategien im Umgang miteinander.

Am Ende jedes Kapitels gibt es eine kurze Zusammenfassung des Kapitelthemas.

 

Im 2. Teil wird dargestellt anhand von Übungen und konkreten Beispielen wie man diese Form der Kommunikation im Alltag lebt.

 

Die Quellenangaben jeder Seite findet der Leser in der Fußzeile der jeweiligen Seiten.

 

Was habe ich gelernt

Kommunikation muss keine Spirale der Gewalt darstellen. Sie kann Gewalt unterbrechen. Doch das geschieht nicht von selber. Mit etwas Übung und etwas Einsatz ist es hier möglich viel zu erreichen.  Es ist im Grunde eine Lebenshaltung die sich immer mehr im Alltag vertiefen sollte.

 

Warum ich dem Buch 5 gegeben habe:

Das Buch stellt den wichtigen Inhalt Kommunikation in vielen Kapiteln mit vielen kurzen Unterkapiteln sachlich und lebensnah vor. Mit vielen Diagrammen und Übungen erhält der Leser die Möglichkeit sich so gut mit dem Buch zu beschäftigen, dass er es in seinem Alltag miteinbauen kann. Der Leser kann so viel von dem Buch profitieren. Sein Leben kann sich verbessern und erleichtern.

 

Wem ich danke sage möchte:

Danke an Herrn Prof. Orth, dass Sie sich mit dem Thema „gewaltfreie Kommunikation in der Kirche und Gemeinde“  so intensiv beschäftigt haben, um es uns Lesern nahezubringen. Dadurch hat sich mein Horizont gewaltig erweitert.

Fazit

Dieses Buch ist sehr wichtig zu lesen, wenn man mit Menschen im Alltag zu tun hat. Dies trifft ja auf fast jeden Menschen zu. Es lässt sich auch auf andere Alltagsgebiete übertragen. Nicht nur in der Schule ist gewaltfreie Kommunikation nützlich und gewinnbringend. Dieses Buch sollte in der Lehrerausbildung als Lektüre vorgeschlagen werden.

Wie ticken Männer?

 co Gerth Medien

Titel:

Autor:

So ticken Männer

Mike Bechtle

Verlag: Gerth Medien
Veröffentlicht am: 6/2017
Seiten: 240 Seiten
Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 15,00 Euro
ISBN: 9783957342263
Sterne: X X X X

 

 

Wie ist ein Mann wirklich?

 

Klappentext:

Männer und Frauen sind grundverschieden. Was geht im Kopf eines Mannes wirklich vor? Beziehungsexperte Mike Bechtle zeigt, wie Männer denken, handeln und was sie brauchen, um in Beziehungen zu wachsen. Ein hilfreiches Buch für alle Frauen, die den Mann an ihrer Seite besser verstehen und in gesunden und bereichernden Beziehungen leben möchten.

 

Meine Meinung:

Mike Bechtle  hat das Buch „So ticken Männer“ als Taschenbuch veröffentlicht.

 

Das Buch hat 240 Seiten. In 5 Kapiteln mit vielen kleinen Unterkapiteln lässt der Autor den Leser in seine Gedanken und sein Hirn hineinschlüpfen. Es ist in Standardschrift auf gebleichtem Papier gedruckt.

 

In kursiver Schrift sind Gedanken gesondert hervorgehoben.

 

Der Text ist sehr gut mit Hilfe von tabellarischen Aufzählungen strukturiert, so dass der Leser gut dem Text folgen kann. Anhand vieler Tabellen ist der Text aufgelockert.

 

Das Buch steht dem gesamten Lesepublikum zur Verfügung, welches Interesse an Beziehungen und Kommunikation hat. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Nur das gegenseitige Verständnis, dass Mann nicht Frau ist und umgekehrt. In der Bibel wurde Mann und Frau zur Ergänzung geschaffen und das ist gut so, wie es ist.

 

Viele AHA Momente befällt der Leser, der immer wieder feststellt. So wie der Mann im Buch vorgestellt wird, das bin ich oder so habe ich meinen Mann auch schon erlebt. Daher verdient dieses Buch 5 Sterne.

 

Das Endziel des Buches soll sein, dass aus 2 Wesen ein Team entsteht.

 

Fazit:

Dieses Buch ist sehr gut gelungen, um Frauen das Wesen von Männer näherzubringen. Es ist nicht ihr Mann verkehrt. Es ist halt so mit einem Mann, und das ist so anzunehmen wie es ist.

 

 

Autor:

Mike Bechtle

http://www.mikebechtle.com/books-2/

Wie starte ich 2018? Mit den Lichtstrahlen aus dem Born Verlag!

co Born Verlag

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Lichtstrahlen“ aus dem Born Verlag, Kassel“ vorstellen.

Klappentext:

Die Bibellesehilfe für alle Christen, die ihre Beziehung zu Gott und ihr Verständnis der Bibel weiter vertiefen wollen:
– jeden Tag ein erklärender und zum Nachdenken anregender Text zur täglichen Bibellese
– jeden Tag Platz zum Festhalten eines wichtigen Gedankens zum Bibeltext
– Einführungen in die biblischen Bücher innerhalb der Bibellese
– Impulse zum Gebet und Platz für eigene Gebetsanliegen
– Tipps zur Bibellese auf dem Lesezeichen
Die zusätzlichen Themenseiten geben biblisch, begründete, praktische Impulse – dieses Jahr zum Thema: „Selbstgedacht und Selbstgemacht: Verantwortung und Selbstständigkeit“

Übrigens: Die Lichtstrahlen gibt es auch als App für iOs (iPhone, iPad)Android und Windows Phone. Die Lichtstrahlen jederzeit dabei: Tageslese, Wochen- und Monatssprüche, Bibelstellenliste, Notiz- und Erinnerungsfunktion.

Leseprobe http://shop.bornverlag.de/zusatzinfo/leseproben_inhaltsverzeichnisse/182101_L1.pdf

 Meine Meinung:

Der Born Verlag, Kassel hat dieses Andachtsbuch für 2018 herausgebracht. In diesem Jahr werden täglich zu verschiedenen Büchern der Bibel z.B. den Johannesevangelium, Hebräerbrief und 5. Mosebuch Andachten zu täglich kurzen Leseeinheiten angeboten.

 

Zusätzlich gibt es für jeden Monat eine Andacht zum  Monatsspruch.

 

Mit Hilfe des QR Code kann sich der Leser ab 11/2017 zur Internetbibellese verlinken und über der Seite Bibleserver die Bibel mitlesen.

 

Das Besondere an dem Buch ist

  • der Impulsgedanke im Anschluss an die Bibellese zum eigenständigen weiterdenken des Lesers.
  • Für persönliche Gedanken ist bei „Das merke ich mir“ eine Zeile frei für Anmerkungen.
  • Am Sonntag ist ein Liedvorschlag aus dem Liederbuch Feiert Jesus 4 vorgesehen.
  • Der Born Verlag ist vom Deutschen EC Verband. Dieser stellt sich vor, sowie die jeweiligen Themengebiete des EC
  • Ein eigenes Kapitel zum Thema Gebet und Gebete runden das Buch ab.
  • Biblische Bücher werden intensiv vorgestellt.

 

 

Fazit:

Ein wunderbarer Begleiter für das Jahr 2018. Täglich ein paar Minuten mit Gott verbracht – ist fast einer Meditation gleichzusetzen.

 

Wie startet man 2018 richtig? Mit Start in den Tag!

 

 

co Brunnen Verlag

Titel:

Autor:

Start in den Tag

Michael Diener

Verlag: Brunnen Verlag
Veröffentlicht am: 08.08.2017
Seiten: 254 Seiten – Taschenbuch
Sprache: Deutsch
Genre: Andachtsbuch
Preis: 4,99 Euro
ISBN: 978-3-7615-6382-3
Sterne: X X X X X

 

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Start in den Tag 2018“ aus dem Brunnen Verlag vorstellen.

 

Klappentext:

Der beliebte Teenie-Bibellese-Kalender bietet Jugendlichen ab 13 Jahren für jeden Tag des Jahres einen anregenden Bibelimpuls auf Basis des ÖAB-Bibelleseplans zum Einsteigen.
Biblische Geschichten werden verständlich nacherzählt und wichtige Hintergrundinfos helfen, die alten Texte zu verstehen und in die Welt der Bibel einzutauchen. Darüber hinaus gibt es viele Tipps und Anregungen für einen idealen Start in den Tag.

 

Meine Meinung:

Der Brunnen Verlag hat dieses Andachtsbuch für 2018 herausgebracht. In diesem Jahr werden täglich zu verschiedenen Büchern der Bibel z.B. dem Johannesevangelium, Apostelgeschichte, Matthäusevangelium, Psalmen  und Hebräerbrief  Andachten zu täglich kurzen Leseeinheiten angeboten.

 

Zusätzlich gibt es für jeden Monat einen Monatsspruch.

 

Die Andacht endet mit einem Nachwort, welches den Leser zum eigenständigen Weiterdenken veranlasst.

 

Sehr vorteilhaft ist an diesem Andachtsbuch der QR Code. Mit diesem kann man sich die „Start in den Tag“ App herunterladen. Gegen eine kleine Gebühr von 3 Euro ist das Andachtsbuch auch am Tablett oder Smartphone für unterwegs zu haben. Das gute ist, das hier man sich die Größe der Buchstaben selber einstellen kann. Die Buchstabengröße des Andachtsbuches ist für meine Augen sehr klein gehalten. Das mag aber auch daran liegen, dass ich nicht der Alterszielgruppe (13 Jahre) entspreche, obwohl mir diese Andachten sehr gut vom Inhalt her gefallen.

 

Ebenso kann sich der Leser mit anderen Leser in Facebook verbinden. Das ist eine gute Sache, denn mit anderen liest sich ein Andachtsbuch viel interessanter als alleine.

 

Am Ende des Buches kann sich der Leser bei Fragen an die Autoren der Andachten wenden. Es werden alle Andachtsschreiben mit Foto, Emailadresse, Anschrift und sonstigem Vorgestellt.

 

Fazit:

Ein wunderbarer Begleiter für das Jahr 2018. Täglich ein paar Minuten mit Gott verbracht – ist fast einer Meditation gleichzusetzen.

 

Autor

Michael Diener

Jg. 1962, ist Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes und ehrenamtlicher Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. Mit seiner Frau hat er 2 erw. Kinder und wohnt in Kassel. Er begeistert sich für American Football.

 

co Herder Verlag

Titel:

Leben lernen – ein Leben lang
Autor: Albert Kitzler
Verlag: Herder Verlag
Veröffentlicht am: 13.10.2017
Seiten: 288 Seiten kartoniert
Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 20,00 Euro
ISBN: 978-3451600111
Sterne: X X X X

Wie gestalte ich mein Leben sinnvoll im Hier und Jetzt?

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Leben lernen – ein Leben lang“ von Albert Kitzler“ von Ralf Lengen. Dank einer Verlosung bei Lovelybooks habe ich das Buch erhalten.

vorstellen.

Klappentext

Glück und Unglück liegen in der eigenen Seele – das war die einhellige Überzeugung der großen Denker der Antike. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wie immer die äußeren Umstände sind, wir können das Beste daraus machen. Je mehr uns das gelingt, umso zufriedener sind wir mit unserem Leben. Albert Kitzler versteht es, die Weisheit und Lebenskunst Senecas in die heutige Zeit zu übertragen und für unseren Alltag nutzbar zu machen.
»Leben lernen – ein Leben lang, das klingt mühsam und hört sich nach Arbeit an. Lernen wir nicht im alltäglichen Leben durch Erziehung, Schule und Beruf, wie wir zu leben haben? Müssen wir hier eigens unterrichtet werden? »Die Weisheit, diese allergrößte Kunst, wird sie etwa unterwegs gelernt?«, fragt der römische Philosoph Seneca und verneint dies: Es gäbe keine Reiseroute, bei der wir unsere Fehler von selbst loswerden. Wenn wir sie nicht heilen, begleiten sie uns immer. Aber wieso das Leben nicht einfach
nur genießen? Gewiss, aber darum geht es ja gerade: das Leben nachhaltig und sinnvoll so zu gestalten, dass wir es jeden Tag neu lieben und genießen können. Das ist nicht einfach, und nur wenige Menschen beherrschen diese Kunst. Häufig ist unsere Lebensfreude getrübt von Sorgen, inneren Konflikten, Ängsten, Unruhe, Rastlosigkeit, Enttäuschungen, Sinnzweifeln und unerfüllten Sehnsüchten. Gerade um solche Belastungen abzubauen, ist eine Weiterbildung in philosophischer Lebensbewältigung äußerst hilfreich. Wer regelmäßig Sport betreibt, hat gelernt, dass der Schweiß, der darauf verwendet wird, sich vielfach auszahlt. Genauso verhält es sich beim Grundkurs in philosophischer Lebensweisheit: Was wir an Mühe aufwenden, kommt als Freude und neue Energie zurück.«

Meine Meinung:

Sachbuch „Leben lernen – ein Leben lang „   wurde mit festen Einband vom Verlag Herder  aufgelegt. Es wurde von Albert Kitzler geschrieben.

Das Buch ist in 4 große Blöcke aufgeteilt.

Lebensschule, stellt und der Autor in der Vorschule den Lehrer Seneca als Person vor. Im 2. Kapitel wird von der Welt das Lebensschicksal näher ausgeführt und im 3. Kapitel der Umgang mit sich selber, sowie im 4. Kapitel der Umgang mit anderen näher dargestellt.

Das Cover ist ein fester Einband mit Papierumschlag. Die verschiedenen Heißluftballons auf dem Buchdeckel schweben nach oben. Der eine Ballon ist besonders bunt. In ihm sitzt wohl derjenige, um dessen Leben es sich gerade dreht. Mir gefällt sehr gut, dass das Buch mit einem Lesebändchen ausgestattet ist. Das Buch ist sehr lehrreich uns lesenswert.

Das Buch ist ein reines Textbuch in Standardschrift. Die Textpassagen, die original vom Philosophen Seneca stammen sind kursiv gedruckt mit Angabe der Quellen.

In der  vorderen Klappe des Einbands beginnt der Autor mit der Einführung in das Buch; in der hinteren Buchklappe stellt sich der Autor Dr. Kitzler selber vor. Er hinterlässt seine Blog Adresse, damit der Leser jederzeit Kontakt mit ihm aufnehmen kann.

Was ich gelernt habe:

jeder Mensch möchte ein sinnvolles, glückliches und nachhaltiges Leben gestalten. aber wir Menschen sind unvollkommen und rechnen nicht mit Fehler bzw. Rücksichtslosigkeit der anderen. So ärgern wir uns und kommen in eine negative Gefühlsspirale. Alle Menschen sind deshalb gleich unvollkommen. Ein gutes Zusammenleben gelingt durch eine wohlmeinende entschuldigende Haltung, Nachsicht, Milde und wirkliche Mitmenschlichkeit.

Jeder Mensch ist Herr seiner eigenen Seele. Oft bin ich meinen Mitmenschen und deren Meinung untergeordnet, damit diese in Harmonie und Lob mich bestärken. Doch das ist kein Halt für immer. Nur wenn ich mir meines Lebensgedanken sicher bin, kann ich deren treu sein.

Das Besondere an dem Buch:

Mir hat die App „pape go“ sehr gut gefallen. Damit konnte ich das Buch auf meinem Tablett lesen. Hier ist der Kontrast größer und das Lesen einfacher. Zudem kann ich die Schriftgröße meinen Augen anpassen.

Warum ich keine 5 Sterne vergeben habe:

In der Zeit Senecas waren anscheinend Bandwurmsätze und Aneinanderreihungen von Eigenschaften und Hauptworten üblicher Schreibstil. Es war eine sehr komplexe Art zu denken und zu schreiben. Diese bin ich auch aus der Bibel beim Apostel Paulus her gewohnt. Finde sie aber schwer zu versehen und habe deswegen das Buch mehrmals gelesen, bis ich den Original Schreibstil erfassen konnte.

Danke an Herrn Dr. Albert Kitzler, dass Sie sich mit dem Thema Lebenslanges Lernen  so intensiv beschäftigt haben, um es uns Lesern nahezubringen. Dadurch hat sich mein Horizont gewaltig erweitert. Bei meinen Fragen an Dr. Kitzler bekam ich  innerhalb 24 Stunden eine Antwort. Meine Frage stellte ich über seiner Internetseite www.massundmitte.de.

Fazit

Lebenslanges Lernen ist heutzutage ein besonderes Schlagwort. Aus dem Grund sind die antiken Schriften von Seneca heute so aktuell wie nie. Darum tut es gut dieses Buch zu lesen, denn mit ihm legt man das Fundament für eine gute Lebensführung.

Foto Privat

Autor:

Dr. Albert Kitzler ist Gründer und Leiter von MASS UND MITTE – Schule für antike Lebensweisheit. Nach dem Studium der Philosophie und Jura in Freiburg war er zunächst Anwalt und Filmproduzent. Seit 2000 wendet er sich verstärkt wieder der Philosophie zu. Kitzler ist Autor mehrerer Bücher und veranstaltet regelmäßig philosophische Urlaube, Wochenendseminare, Matineen und Vorträge. Per kostenlosem Newsletter verschickt er jeden Morgen kommentierte „Worte der Weisheit“. Weitere Informationen: www.massundmitte.de

Gibt es die Möglichkeit jemanden die Wahrheit zu sagen, ohne dass derjenige gleich beleidigt ist?

Titel: Kritisieren ohne zu verletzen
Autor: Prof. Dr. Dr. Kessler
Verlag: Brunnen Verlag
Veröffentlicht am: 06.08.2014
Seiten: 64 Seiten kartoniert

 

Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 4,99 Euro
ISBN: 978-3765538452
Sterne: X X X X

 

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Kritisieren ohne zu verletzen „ von Herrn Prof. Dr. Dr. Volker  Kessler vorstellen.

Inhalt:

Kritik kann weiterbringen oder aufhalten, fördern oder verletzen. Es ist alles eine Frage des „Wie“. Wie lerne ich den richtigen Umgang mit meinem Gegenüber? Wie und wann sage ich ihm die Dinge so, dass es positive Impulse auslöst?

Volker Kessler greift zurück auf die Weisheitssprüche Salomos.
Nach Lektüre dieses Buches:

1. haben Sie die Basis, um zu kritisieren ohne zu verletzen,
2. wissen Sie, wo Sie besser schweigen sollten und wo nicht,
3. haben Sie einige erstaunliche Gemeinsamkeiten zwischen moderner

Kommunikationspsychologie und biblischer Weisheitslehre entdeckt.
4. haben Sie Lust, im Buch der Sprüche selbst auf Entdeckungsreise zu gehen, um dort noch viel mehr über Kommunikation zu lernen.

 

Meine Meinung:

Prof. Dr. Dr. Volker Kessler hat das Buch „Kritisieren ohne zu verletzen“ als Taschenbuch herausgebracht. So kann man das Buch überall mitnehmen und sich das Thema immer wieder vor Augen halten.

Das Buch steigt sofort ins Thema ein.

Das Buch endet mit einem Literaturverzeichnis, Bibelstellenverzeichnis, Anmerkungen und Dank. Am Schluss des Buches gibt es eine Seite Infos für die Akademie christlicher Führungskräfte und weitere Literaturempfehlungen.

Der Autor stellt heraus, was es heißt weise zu sein und Weise zu handeln. Menschen verletzen oft ihre Mitmenschen ungewollt.  Die Ratschläge für schlechte Kritiker finde ich sehr treffend. Hier kann der Leser überprüfen welche Fehler er unbewusst beim Ratschläge geben macht. Der Mensch möchte ja nur seinen Mitmenschen helfen.  Er meint es ja soo gut mit seiner Umwelt. Doch diese ist ja so uneinsichtig, unwissend und undankbar bzw. möchte die Wahrheit gar nicht kennen.

 

Menschen bedenken nicht, dass jeder Mensch seine eigene Lebenswahrheit aufgrund seinen eigenen Wahrnehmungen und Sichtweisen hat. Welche Wahrheit ist richtig und falsch? Das ist schwer zu unterscheiden.

 

Mit Kritik mache ich mir oft keine Freunde. Daher besteht die Gefahr, wie Herr Prof. Dr. Dr. Kessler schreibt, dass es auch Situationen gibt, in denen es Grundverkehrt ist zu Schweigen. Aber oft wäre Schweigen der bessere Weg z.B. wenn ich einen Spötter oder Narr rüge, mich in einen Streit anderer einmische oder meine Meinung von dem Geschwätz anderer Menschen abhängig mache. Für einen Narren hält die Bibel jemanden, unbelehrbar an einer Tatsache festhält und diese für richtig ausgibt, obwohl diese Grundverkehrt ist.

 

Sehr hilfreich finde ich die Tabellen, in denen verschiedene Worte vorgestellt werden die z.B. Interpretationen ausdrücken, unangenehme und angenehme Gefühle beschreiben.

Zum Schluss des Buches stellt Herr Prof. Dr. Dr. Kessler die GeWIEhfte Feedback vor.

Nachdem der Leser gelernt hat, wie er seine Wahrnehmung, Interpretation, Emotion richtig sortiert kann  und weiß was er statt der Kritik eigentlich bewirken will, endet das Buch mit Ratschlägen für gute Kritiker. Diese sind im Grunde genau das Gegenteil zu den Hilfen  für schlechte Kritiker.

Das Besondere an dem Buch

Wir Menschen wollen unsere eigene Wahrheit anderen nahebringen und sagen und wissen sehr genau was wir nicht wollen. Wissen wir aber was wir eigentlich wollen? Es ist doch viel einfacher einander zu sagen, was wir wollen und viel umgänglicher.

 

Anhand vieler Bibelstellen aus dem Buch der Sprüche, bringt  Herr Prof. Dr. Dr. Kessler dem Leser das Buch der Sprüche die Weisheitsliteratur König Salomos näher. Das Buch der Bibel ist nicht sofort erschließbar. Es muss oft darüber nachgedacht werden. Doch gerade wenn ein Thema im Leben eines Menschen immer wiederholt wird, bleibt es im Gehirn haften.

In dem Buch wird u.a. auch auf den Autor Rosenberg, Marshall und das Buch „gewaltfreie Kommunikation“ eingegangen. Hier ein Link zu einem seiner Bücher:

Das Schema der geWIEhFten Kommunikation hat für mich sehr viel Ähnlichkeit, die auch im Buch von Christ Thurmann „Lügen, die wir glauben“ dargestellt wird.

Hier ist der Link zu meiner anderen Buchbesprechung.

 

Warum dieses Buch nicht 5 Sterne erhalten hat:

Für mich war es etwas schwierig die kleine Schrift zu lesen. Da das Buch sehr dünn ist, die Schriftproblematik mit eine Ebook gut gelöst gewesen.

Danke an Herrn Prof. Dr. Dr. Kessler für die Mühe das Thema Kritisieren anhand der Bibel und dem Buch der Sprüche dem Leser näherzubringen. Durch die viele Belegsprüche zeigt Herr Prof. Dr. Dr. Kessler, dass er sich viel mit dem Thema des Buches auseinandergesetzt hat. Mit der GeWIEhFten Kommunikation hat der Leser ein Handwerkszeug erhalten und kann selber damit weitertrainieren.

Fazit

Dieses Buch hat mir viel gebracht zu lesen. Gerade die Unterscheidung zwischen Situationen in denen es wichtig ist zu Schweigen oder zu reden hat mir viel geholfen. Mit dem Buch wurde mir wieder Lust gemacht im Buch der Sprüche zu blättern und mit der Bibel meinen Alltag zu gestalten.

Prof. Dr. Dr. Volker Kessler (* 1962 in Gummersbach) ist ein deutscher Theologe und Professor an der Universität von Südafrika. Er ist ferner Leiter der Akademie für christliche Führungskräfte, Dekan der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa und Autor diverser Fach- und Sachbücher.[1]

Volker Kessler ist seit 1983 verheiratet mit der psychologischen Beraterin Martina Kessler. Das Paar hat vier Kinder und lebt in Gummersbach.

Reformation mit Spaßfaktor

Titel:

Autor:

Das Kwiss Reformation

Elke und Michael Seiler

Foto: Privat

Verlag: Amazon Distribution GmbH, Leipzig
Veröffentlicht am: 09.10.2017
Seiten: 64

 

Sprache: deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 3,99 Euro
ISBN: 978-1977551740
Sterne: X X X X

 

Lieber Leser, heute möchte ich Ihnen das Buch „Das Kwiss Reformation“ von Elke und Michal Seiler aus Leipzig vorstellen.

 

Zu dem Buch kam ich aufgrund einer  Empfehlung des Autors.

 

Klappentext:

100 neue verblüffende Quizfragen über Martin Luther und seine Zeit. Die richtigen und falschen Antwortmöglichkeiten werden ausführlich erklärt. Jede Menge nützliches und unnützes Wissen ist garantiert!

 

Leseprobe

Meine Meinung:

Elke und Michael Seiler haben das Buch „Das Kwiss Reformation“ als Taschenbuch aufgelegt. Es passt gut in die Handtasche und ist ein gelungenes Programm für Jugend- und Erwachsenenstunden zum Thema Reformation.

 

Auf dem Cover des Buches ist der Reformator selbst abgebildet. was er wohl denkt? Der Titel Kwiss lässt erahnen, dass es sich um heitere und unterhaltsame  Fragen zum Thema Reformation dreht.

 

Wie das Buch ist so aufgebaut:

Das Buch steigt sofort in die Ratefragen ein. Es ist ein reines Textbuch mit einer Schriftgröße von 2 mm.  Auf der linken Buchseite werden die Quizfragen vorgestellt. Neben der Frage ist die Lösung abgedruckt mit einer ausführliche Erklärung bzw.  Hintergrundinformationen.

 

Zum Buch

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:

Mit dem Buch war es auf spannende und lustige Weise sich neues Wissen zum Thema Reformation anzueignen. In heiterer Runde konnten die Quizspieler gegenseitig die Richtige Lösung erraten und Spaß haben.

 

Das Buch schließt mit weiter erhältlicher Literatur zum Thema Kwiss einer Leseprobe aus dem Buch „Die Lügendepeschin“.

 

Fazit

Ein kleines Buch mit großem Spaßfaktor. Hier gibt es für Jugend- und Erwachsenenstunden das Passende Material für Fragen und Antworten zur Reformation in heiterer Runde.  Der Klappentext trifft den Inhalt haargenau. Gut gemacht!

 

Autor
Michael und Elke Seiler, Leipzig

 

Luthers Trost persönlich

 

Trost von Dr. Luther persönlich

 
co Meistertricks

Titel:

Luthers Trostkiste
Autor: Ralf Lengen
Verlag: Meistertricks
Veröffentlicht am: 01.04.2017
Seiten: 154 Seiten kartoniert
Sprache: Deutsch
Genre: Sachbuch
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3945788073
Sterne: X X X X X

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Luthers Trostkiste“ von Ralf Lengen vorstellen.

Klappentext

Es läuft nicht alles so, wie Sie es gern hätten? Willkommen im Club! Es begrüßt Sie: Martin Luther. Auch er konnte Trost gut gebrauchen. Warum, erfahren Sie in diesem Buch. Doch wichtiger für Sie ist sein Trost: innerer, äußerer und göttlicher.

Sie brauchen Trost? Kein Wunder. Denn jeder kann Trost gut gebrauchen. Das wusste Luther aus eigener Erfahrung. Er hatte eine schwere Kindheit, musste zwei seiner Töchter im Kindesalter zu Grabe tragen, wurde erbittert angefeindet, war oft krank und hatte es nicht immer leicht mit seiner Frau. Leid und Trost waren für Luther keine Theorie, sondern Realität. Daher war sein Trost schon zu Lebzeiten gefragt.

Dieses Buch präsentiert 28 Trosttricks des Reformators. Dabei handelt es sich zum einen um inneren Trost, wie dankbar zu sein, das Gute im Schlechten zu sehen und sich als Beobachter zu fühlen. Zum anderen geht es um äußeren Trost, wie Musik hören, das Tageslicht suchen und Spaß mit anderen zu haben. Schließlich gibt es noch göttlichen Trost, wie auf Gottes Fürsorge zu vertrauen und Vergebung anzunehmen. Das Ganze, wie immer bei Meistertricks, mit Erläuterungen und Quellenangaben.

Meine Meinung:

Sachbuch „Luthers Trostkiste“  wurde mit festen Einband vom Verlag Meistertricks  aufgelegt. Es wurde von Ralf Lengen geschrieben.

Das Buch ist in Standardschrift geschrieben. Nach einer kurzen Einführung wie der Autor zur Trostkiste kam, wird vorgestellt, dass Martin Luther selber Trost im Leben brauchte. Im Anschluss erfolgt die Trostkiste, die sich in innerem Trost, äußeren Trost und göttlichen Trost aufteilt. Neben Tipps für Tröster und vielen Quellenangaben stellt sich der Autor Ralf Lengen selber vor. Am Ende des Buches erfährt der Leser, welche weiteren Bücher vom Verlag Meisterricks erschienen sind. Das Buch erwähnt Möglichkeiten zur Weitervernetzung z. B.www.meistertricks.de oder www.salomo.de.

Im vorderen Buchdeckel sind unzählige Menschenportraits abgeduckt, die zu weltweit wichtigen Persönlichkeiten zählen. Schön, dass am Ende des Buches im hinteren Buchdeckel die Namen der Menschen abgedruckt sind. So entfällt das Rätselraten um die vielen Köpfe.

jedes Kapitel beginnt mit der Graphik des Covers mit Martin Luther. Es stammt von Nacy Wittmann und ist eine Bleistiftzeichnung.  Vor jedem Trick aus der Trickkiste ist eine Zeichnung eines Koffers mit der Anzahl des Tricks. Die Tricks sind nummeriert.

Jeder Trick ist sehr übersichtlich dargestellt. Auf der linken Seite ein Spruch von Martin Luther im Original und auf der rechten Seite die Ausführungen und Ideen zur Umsetzung von Ralf Lengen. Die Teilüberschriften sind hier auch in gelber Farbe.

Das Cover in hauptsächlich in weißer Farbe. Auf dem Cover ist ein Bild von Martin Luther. Es ist das berühmte Bild von Lukas Cranach allerdings als Bleistiftzeichnung. In dem Buch sind überwiegende Farben in Weiß und Gelb. Gelb steht beim Meistertricks Verlag fürs Leben. Ich dachte erst für die römisch katholische Kirche.

Das Buch finde ich sehr locker strukturiert aufgebaut. Die Überschriften sind in schwarz, alle Unterpunkte in Gelb. Die Überschriften sind je nach Rang unterschiedlich groß ggf. sogar 0,5mm.  nüchtern als Sachbuch gehalten. In roter Farbe als Blinker ist die Überschrift in der Mitte des Buches gesetzt.

Was ich gelernt habe:

Traurig zu sein ist nicht schlimm. Schlimm ist es traurig zu bleiben bzw. bleiben zu wollen.

Es gibt viele Mittel gegen Traurigkeit. Am meisten hat mich der Tipp mit Singen, aktiv werden und an die Luft gehen angesprochen. Zudem habe ich jederzeit die Möglichkeit meine Gedanken umzudenken. Das ist Buße im wahrsten Sinne. Wenn ich das Gute im Schlechten erkennen kann, dann bin ich am besten dran. Selbst das Radiohören hat etwas heilendes, denn es bringt die Gedanken weg vom eigenen Leid und Lebenssituation zu den Geschehnissen anderer Menschen.

Danke an Herrn Ralf Lengen, dass Sie sich mit dem Thema Luther  so intensiv beschäftigt haben, um es uns Lesern nahezubringen. Dadurch hat sich mein Horizont gewaltig erweitert. So habe ich auch eine persönliche Trostkiste, um hineinzugreifen, wenn ich selber Trost brauche.

Die 5 Sterne vergebe ich für dieses Buch gerne. Bei diesen vielen Tipps gegen Traurigkeit sollte für jeden etwas dabeisein. Ebenso ist das Buch so übersichtlich aufgebaut und gut lesbar, das es eine Freude macht es in die Hand zu nehmen. Schon allein von dem Buch verfliegt die Trauer.

Fazit

Trost ist immer gut. Aus dem Grund ist dieses Buch für Menschen im Seelsorgerischen Bereich bzw. zwischenmenschlichen Bereich sehr zu empfehlen.

co Meistertricks

Foto Privat

Autor

Dr. Ralf Lengen ist langjähriger Unternehmer und Agenturinhaber und Doktor der Philosophie. Schon seit Schulzeiten studiert er die Meister der Geistesgeschichte. Seine Doktorarbeit schrieb er über Aristoteles. Lieblingsmeister des Autors ist aber Salomo, der für weises und zugleich ethisches Handeln steht. Die Tricks der Meister präsentiert Dr. Lengen nicht nur in Publikationen, sondern auch in Seminaren.

Hagar, die stolze Sklavin

Titel:

Autor:

HAGAR

James R. Scott

Verlag: Benno Verlag
Veröffentlicht am: 01.06.2017
Seiten: 224 Seiten – gebunden
Sprache: Deutsch
Genre: Lebenshilfe
Preis: 18,95 Euro
ISBN: 9783746249810
Sterne: X X X X

 

Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „Hagar, die stolze Sklavin“ von James R. Shott vorstellen.

 

Dank einer Buchempfehlung vom St. Benno Verlag in Leipzig bin ich auf dieses Buch gestoßen.

Klappentext:

Nach dem großen Erfolg der Neuausgabe des Romans »Die schöne Prophetin« erscheint nun ein spannender biografischer Roman über Hagar, die verstoßene Frau Abrahams. Der Autor James R. Shott lässt damit erneut ein fesselndes Schicksal einer alttestamentlichen Frauenfigur erstehen, von der im Buch Genesis die Rede ist.
Aufregend und nahezu unglaublich ist der Lebensweg der ägyptischen Sklavin Hagar. Sie wird erwählt, Abraham den ersehnten Sohn Isaak zu schenken. Als jedoch seine scheinbar unfruchtbare Frau Sara doch noch einen eigenen Sohn bekommt, wird die junge Ägypterin mit ihrem Kind Ismael in die Wüste geschickt. Der Roman erzählt Glück und Leid dieser Frauenfigur der Bibel, ihre Liebe, an der sie zu zerbrechen droht, diese ungewöhnliche Lebensgeschichte und ihren eindrucksvollen Weg zum neuen Glauben.

 

Meine Meinung:

James R. Shott  hat das Buch „Hagar, die stolze Sklavin“ mit einem festen Einband versehen. Dadurch ist es sehr wertvoll und stabil. Es kann unbeschadet oft in die Hand genommen werden ohne Schaden zu erleiden.

 

Von dem Cover blickt eine hübsche junge Dame, die ihr eines Auge verhüllt. Der Grundton des Bucheinbandes ist dunkelrot. Diese Farbe steht für Liebe und Verführung. Interessant finde ich den Farbverlauf des Covers von hellrot zu dunkelrot von links nach rechts.

 

Dieses Buch berichtet von Hagar, der ägyptischen Sklavin Abrahams und deren Leben beim Patriarchen. Es wurde aus ihrer Perspektive bzw. die von der Großfamilie geschrieben.

 

Das Buch ist in Standardschriftgröße gedruckt auf einem ungebleichten Hintergrund. Dadurch hat die Schrift etwas weniger Kontrast, als wenn die Seiten gebleicht wären – aber dafür ist es umweltfreundlicher. Mit guter Lichtquelle ist das Lesen kein Problem.

 

Das Buch hat mich sehr gefesselt. Hagars Leben, erst ungewiss und dann doch in guten Händen verlebt lange Zeit in einem vertrautem Umfeld. Hagar ist nur am Anfang Sklavin. Sie wird als Tochter von Abraham und Sahra angenommen. Die Eltern haben allerdings von Gott die Verheißung eines leiblichen Erben bekommen und nehmen sich die Freiheit den mit Hilfe von Hagar in die Tat umzusetzen. Hagars Vertrauen in Abraham und Sarah bekommt Risse und wird brüchig. Geht man so mit der Tochter um? Soll sie eine Gebärmutter sein nicht mehr? Dank Gottes eingreifen entwickelt sich die ganze Geschichte doch zu einem guten Ausgang.

 

Jetzt beruft sich nicht nur die jüdische und christliche Religion auf Abraham als den Urvater, sondern auch der Islam. Abram hat auch seinen Namen in Abraham geändert d.h. Vater vieler Völker. Das bringt großen Sprengstoff mit sich, denn jede Religion behautet der rechtmäßige Erbe zu sein.  Da hat die Menschheit noch viel zu lernen!

 

Zum Buch

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:

Was ein Hapimu ist, habe ich bis heute noch nicht herausgefunden.

 

Fazit:

Christliche Romane sind zwar nicht 100% wahr, bieten aber dem Leser einen guten Einblick in die damalige Weltgeschehen und Zeitgeschichte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Von Hagar liest man ziemlich viel in der Bibel. Aber alles nur in Abschnitten, ohne Zusammenhang.

 

Autor:

James R. Shott

Zur Werkzeugleiste springen