Cause we we have this hope

Lesedauer: 6min

Hoffnung bewegt

Die Bibel steckt voller starker Wörter. Begriffe, die reinhauen, aber eigentlich versteht man sie gar nicht so richtig. Hoffnung ist zum Beispiel so ein Wort.

Lies bitte zuerst: Lukas 8, 40-48

Hey du,
„Ich hoffe, dass meine Freunde Jesus kennenlernen.“ „Ich hoffe, dass das neue Schuljahr oder das neue Semester an der Uni gut wird.“ Ich hoffe, dass sich meine Eltern sich wieder ganz neu lieben lernen.“ „Ich hoffe, dass ich gesund bleibe.“ Wir hoffen auf so vieles. Unser ganzes Leben ist gefüllt mit Hoffnung. Hoffnung auf mehr: Mehr Leben, mehr Liebe, mehr Wert, mehr Zukunft.
Hoffnung bewegt uns. Ich würde sogar sagen: Nur Hoffnung bewegt. Das einzige was dich aufstehen lässt, was dich bewegt, im Leben unterwegs zu sein ist Hoffnung. In dem Moment in dem du aufhörst zu hoffen, hörst du auf, dich zu bewegen. Hoffnung treibt uns an. Als kleiner Junge bin ich aufs Fahrrad gestiegen und erstmal umgefallen. Und hätte ich keine Hoffnung gehabt, hätte ich gesagt: „Ich fahr nie mehr Fahrrad, weil Fahrradfahren tut weh!“. Aber Kinder haben Hoffnung in sich und deshalb habe ich mir gesagt: „Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.“ Kinder leben von Hoffnung.

Wir haben das Hoffen verlernt
Und das ist das Problem, dass wir, wenn wir älter werden irgendwie das Hoffen verlernen, weil wir denken, dass wir schon wissen was passiert. Wenn ich schon dreißig Mal für dasselbe gebetet habe und es nie funktioniert hat, wird es doch beim einunddreißigsten Mal auch nicht funktionieren, oder? Wie doof ist das denn?! Keine Ahnung ob es beim einunddreißigsten Mal immer noch nicht funktioniert. Vielleicht ja, vielleicht aber auch nein. Das ist eine Erfahrung und Erfahrungen können täuschen. Es ist die Hoffnung, die als einziges trägt und die uns dazu bewegt weiter dafür zu beten, weiter an etwas zu arbeiten, nicht aufzuhören, sondern in Bewegung zu bleiben. Die Hoffnung, dass da ein Gott ist, der für uns ist, der unsere Gebete hört. Der nicht immer alles schön freiräumt in unserem Leben aber der uns trotzdem ans Ziel bringen wird.

Base of faith
Hoffnung ist das, was dich am Leben hält, was deinen Glauben am Leben hält. Und in denen Bereichen deines Lebens, in denen du keine Hoffnung mehr hast, beginnt etwas zu sterben, da hörst du auf zu glauben.
Hoffnung ist die Grundlage für unseren Glauben und für unser Leben. Warum solltest du morgens aufstehen, wenn du keinen Grund zur Hoffnung hättest? Was sollte dich dazu bewegen zu glauben, wenn nicht die Hoffnung, dass dieser Gott lebt und das es stimmt, was da in der Bibel steht. Und deshalb macht Gott uns in diesem Buch eine mega steile Zusage: „Haltet an dieser Hoffnung fest, zu der wir uns bekennen, und lasst euch durch nichts davon abbringen. Ihr könnt euch felsenfest auf sie verlassen, denn Gott ist treu und hält, was er verspricht.“ (Hebräer 10,23)
Ich glaube, dass eine unglaubliche Kraft darin liegt, wenn wir Gott wieder an seinen Verhei…

Dein Kommentar:

Zur Werkzeugleiste springen