Fünf Talente

Denn es ist wie bei einem Menschen, der außer Landes reiste, seine eigenen Knechte rief und ihnen seine Habe übergab: Und einem gab er fünf Talente, einem anderen zwei, einem anderen eins, einem jeden nach seiner eigenen Fähigkeit; und reiste außer Landes.
Matthäus 25,14-15

Jeder von uns kennt diese Geschichte über fünf Talente und jeder von uns hat von Gott Talente und Gaben bekommen. Nur, wie gehen wir damit um? Wollen wir unsere Gaben nur dazu benutzen, um Geld zu verdienen? Wollen wir sie nur für sich selbst behalten? Dann sind wir, wie der eine Mann, dem nur ein Talent anvertraut wurde: wir vergraben unseren Talent. Das hat aber negative Auswirkung auf unser Leben: Der Talent wird uns genommen und dem gegeben, der für Talente hat. Was bedeutet das?
Gott hat uns Gaben und Talente gegeben, damit wir sie nutzen, um einander zu dienen. Wenn wir das tun und unsere Gaben einsetzen, dann entdecken wir plötzlich neue Gaben, die Gott uns zusätzlich schenkt. Wenn wir aber unsere Gabe nur für sich selbst behalten wollen, weil wir vielleicht daran zweifeln, dass Gott uns mit dieser Gabe gebrauchen kann, dann wird sie irgendwann mal nicht mehr benötigt und deswegen von Gott weggenommen.
Hier weiter lesen …

About the Author Viktor Schwabenland

follow me on:

Leave a Comment:

1 comment
Elfi says 6. September 2017

Sehr gut erklärt, denn auch die Zwischenmenschliche Hilfe ist wichtig.

Reply
Add Your Reply

Zur Werkzeugleiste springen