Genießt Du noch die Milch?

Denn jeder, der noch Milch genießt, ist richtiger Rede unkundig, denn er ist ein Unmündiger; die feste Speise aber ist für Erwachsene, die infolge der Gewöhnung geübte Sinne haben zur Unterscheidung des Guten wie auch des Bösen.
Hebräer 5,13-14

Ich bin Vater von zwei kleinen Kindern und oft ist es sehr schwer, zu verstehen was sie wollen. Besonders bei meinem Sohn, der gerade ein Jahr alt ist und noch nicht richtig reden kann. Wenn er weinend aufwacht, kann er nicht sagen, was ihm weh tut und so müssen die Eltern rätseln, was ihm denn fehlt. Das ist sehr anstrengend, weil man als Elternteil dann nicht genau weiß, wie man auf die Wünsche des Kindes eingehen kann. Ähnlich ist es auch in unserer Beziehung zu Gott, wenn wir uns als Unmündige verhalten und im Gebet irgendwas rumbrabbeln, ohne Gott konkret zu sagen, was wir von Ihm eigentlich wollen. Und wie mein kleiner Sohn manchmal durch die Wohnung zieht und alle Regale ausräumt, ohne zu wissen, dass Mama das nicht gefallen könnte, so treffen auch viele Kinder Gottes eigene Entscheidungen, ohne zu ahnen, dass es dem Himmlischen Vater vielleicht nicht gefallen könnte.
Hier weiter lesen …

About the Author Viktor Schwabenland

follow me on:

Leave a Comment:

Zur Werkzeugleiste springen