Tag Archives for " Ermutigung "

Achte auf Sein Wort

Mein Sohn, auf meine Worte achte, meinen Reden neige dein Ohr zu! Lass sie nicht aus deinen Augen weichen, bewahre sie im Innern deines Herzens! Denn Leben sind sie denen, die sie finden, und Heilung für ihr ganzes Fleisch.
Sprüche 4,20-22

Hier spricht ein Vater zu seinem Sohn, der auf seine Worte achten soll, die für ihn das Leben und die Heilung bedeuten. So bedeutet das Wort Gottes für uns auch das Leben und die Heilung.
Oft wird die Macht des Wortes sehr unterschätzt. Manche Menschen glauben lieber negativen Worten aus den Nachrichten und glauben nicht, wenn man ihnen die Frohe Botschaft verkündigt. Dementsprechend passiert dann viel negatives in ihrem Leben. Es gibt aber auch Menschen, die lieber etwas Gutes hören und das gehörte in ihrem Leben etwas Positives bewirken lassen.
Nun, wenn ich zum Beispiel reichlich mit einem ermutigenden Wort beschenkt werde, freue ich mich natürlich riesig und versuche, dieses Wort mit anderen zu teilen, damit sie auch ermutigt werden können. In unserer Zeit geht das ganz leicht über soziale Netzwerke und andere Medien.
Hier weiter lesen …

Mangel hat, wer Festfreude liebt

Dem Mangel verfällt, wer Festfreude liebt; wer Wein und Öl liebt, wird nicht reich.
Sprüche 21,17

Wir leben in einer Spaßgesellschaft. Spaß und Unterhaltung werden überall als etwas schönes und gutes verkündigt. Sogar in vielen Gemeinden muss der Gottesdienst „Spaß machen“. Dabei geht der Sinn für Gott und Sein Wort langsam verloren. Warum sollte man sich mit dem Lesen der Bibel rumschlagen, wenn es mehr Spaß macht, ein Video auf Youtube anzuschauen? Das macht doch mehr Spaß. Denkt man so. Aber eigentlich verfällt man dem inneren Mangel. Unser Herz wird dann leer und kaputt. Das hat Auswirkungen auf unseren Alltag. Solche Dinge wie Wut, Frust, Enttäuschungen, Traurigkeit, Einsamkeit nehmen immer mehr zu. Mit paar Worten: Ohne Gott im Herzen, ist das Leben vorbei!
Das klingt vielleicht hart, aber es ist die Wahrheit. Nur Gott kann uns innerlich reich machen, so dass wir in der Lage sind, andere zu beschenken.
Hier weiter lesen …

Hilfsgüterfahrt nach Levice im Oktober

Hilfsgüterfahrt nach Levice 9

Am Abend des 2. Oktobers fuhr R. Krentz mit mir in Richtung Slowakei, um in Levice bei unseren Partnern aus der dortigen Baptistengemeinde Hilfsgüter abzuliefern.

Über weite Strecken war es sehr verregnet, dennoch kamen wir nach ca. 1.000 km pünktlich gegen 7.30 Uhr dort an. Da die Männer arbeiten waren, räumten fünf Frauen unseren Transporter aus. Sie haben sich alle sehr gefreut, besonders darüber, dass seit langen wieder eine Frau im Missionsteam mit dabei war.

weiterlesen

Wenn jemand zu euch sagt…

Wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, oder dort! so glaubt es nicht!
Matthäus 24,23

Es gibt inzwischen schon einige solcher „Christusse“ auf der Erde, die behaupten, Jesus zu sein. Vor kurzem habe ich ein Bericht gesehen, in dem man von einem Wissenschaftler erzählt, der erfolgreich im Klonen ist und hat über 6000 Anhänger, die ihn als Christus verehren und er erzählt ihnen auch, dass er mit Jesus zusammen im Himmel war. Es ist schon Wahnsinn, dass solche falsche „Christusse“ so viele Menschen verführen und sie mit Lügen füttern. Deswegen müssen wir immer wachsam bleiben und alle Lehren und Lehrer meiden, die nicht das Evangelium verkündigen, sondern abweichen davon, was Jesus uns gelehrt hat.
Viele Menschen sind bereit zu glauben, dass ein Außerirdischer morgen kommt und sie zu Mars bringt, als dass Jesus Christus bald kommen wird, um Seine Kinder in Sein Reich zu holen. Warum eigentlich?
Hier weiter lesen …

Ukrainehilfe

Vorstellung: Ukrainehilfe „Shalom JOL“

Wir freuen uns unseren Partner die Ukrainehilfe „Shalom JOL“ in diesem kleinen Video vorstellen zu dürfen.

Video

Unglück des Menschen

Denn das Unglück des Menschen lastet schwer auf ihm, denn er weiß nicht, was werden wird; denn wer sollte ihm mitteilen, wie es werden wird?
Prediger 8,6-7

Die Menschen in der Welt leben in der Angst vor dem Tod. Die Wissenschaftler versuchen Mitteln zu entwickeln, die das Leben auf der Erde verlängern könnten, aber so richtig Erfolg haben sie auch nicht. So weiß in der Welt keiner, was ihm nach seinem Tod geschieht. Diese Ahnungslosigkeit macht viele Menschen unglücklich. Besonders, wenn ihr Leben nicht so erfolgreich verlaufen ist.
Wir haben aber Vorteil, dass wir wissen, was mit uns passiert wenn wir sterben. Wir werden bei unserem geliebten Vater sein, der bereits auf uns wartet.
Nun komme ich zu der Frage: Wer sollte den Menschen in der Welt mitteilen, wie es werden wird? Wir! Wer denn sonst?
Wir können den Menschen sagen, dass sie ewig in der Hölle sein werden, wenn Sie Jesus Christus als ihren persönlichen Retter nicht annehmen, und dass sie ewig im Paradies leben können, wenn sie das tun. Eigentlich haben wir eine Mission der „Glücksbringer“.
Hier weiter lesen ….

Ende eines Weges, verirrt, Orientierung von Jesus

Vom Verirren

Mein Orientierungssinn ist bescheiden. Ich biege zweimal ab, dann weiß ich nicht mehr, wo ich bin. Nun sollte man meinen, im Zeitalter von Smartphone und Navi ist das ja kein Problem. Hilft aber nur, wenn man es auch dabei hat…

Im Urlaub in Schweden haben wir eine Fahrradtour gemacht. Auf dem Rückweg beschossen wir, dass mein Mann mit der großen Tochter vorausfahren sollte, weil die jüngere Tochter auf dem Campingplatz schon auf uns wartete. Ich kam mit dem Sechsjährigen und einem schlafenden Dreijährigen auf dem Fahrrad dann langsam nach. Weiterlesen

Von Aha-Momenten und vom Auftanken

Einer meiner liebsten Mutmacher(innen) ist die Zeitschrift „Lydia“. Ich lese gern, aber meist in Etappen, die Geschichten von Frauen und was sie mit Jesus erlebt haben. Es ist für mich ein Vorteil, dass diese Zeitung nur alle drei Monate erscheint, so schaffe ich es meist, sie komplett zu lesen, bevor die nächste kommt 🙂 Auch als Geschenk für Freundinnen kam sie immer gut an…

Ich habe festgestellt, dass ich in jeder Ausgabe EINEN Artikel finde, der mich ganz besonders anspricht. Bei dem ich denke: Hey, das haben die doch jetzt nur für mich geschrieben!

Weiterlesen…

Auf erstaunliche Weise gemacht

Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl.
Psalm 139,14

Hat Dir das schon jemand gesagt, dass Du auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bist? Nein? Dann sage ich Dir jetzt. Du bist Gottes Werk und Seine Werke sind wunderbar! Die Beauty-Zeitschriften erzählen Dir vielleicht das Gegenteil. Sie sagen Dir, dass Du viele Macken hast, dass Du unperfekt, hässlich und nicht den modernen Standarten entsprechend bist. Nun, was liest Du öfter, die Bibel oder irgendwelche Zeitschriften? Wenn Du die Bibel öfter liest, dann kannst Du Dich nicht hässlich, minderwertig oder nutzlos fühlen. Denn Gott hat großes Interesse an Dir! Ja, Du in Seinen Augen bist Du die absolute Schönheit, auch wenn Du so viele Falten auf dem Gesicht hast, wie ein Mops. Er hat jedes Teil von Dir sorgfältig und mit viel Leibe erschaffen, nicht damit Du denkst, wie hässlich und unvollkommen Du bist. Viele verbringen damit die meiste Zeit ihres Lebens und verfallen sogar in Depressionen.
Hier weiter lesen …

Zur Werkzeugleiste springen