Tag Archives for " Evangelium "

Mitarbeiter an der Freude

… wir sind Mitarbeiter an eurer Freude; denn ihr steht durch den Glauben.
2. Korinther 1,24

Bist Du auch ein Mitarbeiter, der an der Freude seiner Geschwister mitarbeitet? Auch wenn Du kein Pastor bist, bist Du als Kind Gottes gleichzeitig auch Mitarbeiter Gottes. Du musst für Gott aber nicht bis zum umfallen schuften, sondern nur das tun, was Er Dir aufs Herz legt. Ich kann z.B. niemandem mit Tapeten kleben dienen, weil ich das nicht kann. Wenn ich mich aber anstrenge und versuch es trotzdem irgendwie zu machen, dann wird’s garantiert nicht schön und kann kein Segen bringen. Wenn mich aber jemand fragt, schöne Fotos zu machen, dann kann ich das gut machen, weil ich es gut kann und weil es mir Freude macht. Und so kann ich zum Segen werden.
Jeder von uns hat irgendwelche Begabungen oder Fähigkeiten, mit denen man die anderen segnen kann. Jesus will uns Freude geben und Er will, dass wir anderen Freude machen.
Hier weiter lesen ….

Unglück des Menschen

Denn das Unglück des Menschen lastet schwer auf ihm, denn er weiß nicht, was werden wird; denn wer sollte ihm mitteilen, wie es werden wird?
Prediger 8,6-7

Die Menschen in der Welt leben in der Angst vor dem Tod. Die Wissenschaftler versuchen Mitteln zu entwickeln, die das Leben auf der Erde verlängern könnten, aber so richtig Erfolg haben sie auch nicht. So weiß in der Welt keiner, was ihm nach seinem Tod geschieht. Diese Ahnungslosigkeit macht viele Menschen unglücklich. Besonders, wenn ihr Leben nicht so erfolgreich verlaufen ist.
Wir haben aber Vorteil, dass wir wissen, was mit uns passiert wenn wir sterben. Wir werden bei unserem geliebten Vater sein, der bereits auf uns wartet.
Nun komme ich zu der Frage: Wer sollte den Menschen in der Welt mitteilen, wie es werden wird? Wir! Wer denn sonst?
Wir können den Menschen sagen, dass sie ewig in der Hölle sein werden, wenn Sie Jesus Christus als ihren persönlichen Retter nicht annehmen, und dass sie ewig im Paradies leben können, wenn sie das tun. Eigentlich haben wir eine Mission der „Glücksbringer“.
Hier weiter lesen ….

Andacht: Gottesfurcht

„Gottesfurcht ist eine innere Haltung, die der Erkenntnis Gottes entspringt und uns danach streben lässt, ihm Freude zu machen.“
Dies ist ein Zitat (eigentlich eine Definition) von dem bekannten amerikanischen Fernsehpastor Bayless Conley, das mir gut gefällt.
Auf der Welt gibt es in allen Kultur- und Religionskreisen sehr viele Menschen mit positiven moralischen Werten. Sie sind gesetzestreu und um Ehrlichkeit und einen fairen Umgang mit ihren Mitmenschen bemüht.

Andacht hören und weiterlesen

Olga Tape im Fernsehen

Ukraine Hilfe im Fernsehen

Das ukrainische Fernsehen berichtete über die Pflegebetten-Übergabe, unseres Freund und Partners, Ukraine Hilfe „Shalom JOL“.

Olga Tape übersetzte für uns diesen Beitrag des ukrainischen Fernsehens.

 

zum Video

Des Gerechten Licht brennt fröhlich

Das Licht der Gerechten brennt fröhlich, aber die Leuchte der Gottlosen erlischt.
Sprüche 13,9

Wie brennt das Licht der Gerechten? Richtig! Fröhlich! Für einen Gerechten, der durch das Blut Christi gerecht gesprochen ist, gibt’s immer Grund zur Freude.
Nun, ich war eigentlich von der Natur aus meistens fröhlich, obwohl ich nie Alkohol getrunken habe. Als Teenager habe ich unsere Dorfdisco besucht und konnte dort ausgelassen tanzen. Doch, als mich der Heilige Geist erfüllte, durfte ich echte Freude schmecken. So versuchte ich danach einmal zur Diskothek zu gehen, aber ich konnte dort nicht mehr lange aushalten, denn diese Freude, die ich für solche gehalten habe, war für mich keine Freude mehr. Es sah für mich eher alles traurig und verloren aus.
Oft wird Genuß mit Freude verwechselt. Wenn man eine Flasche Bier genossen hat, ist man vielleicht locker drauf, aber von der Freude kann keine Rede sein. Echte Freude gibt’s nur im Herrn!
Hier weiter lesen …

Iss Weisheit wie Honig

Iss Honig, mein Sohn, denn er ist gut, und Wabenhonig ist deinem Gaumen süß. Ebenso suche die Weisheit für deine Seele! Wenn du sie gefunden hast, so gibt es Zukunft, und deine Hoffnung wird nicht vernichtet.
Sprüche 24,13-14

Ich weiß noch, was ein echter, guter Honig schmeckt, weil mein Vater war ein Hobby-Imker und ich war dabei, als der Honig eingesammelt wurde. Da wurde kein Geschmacksverstärker beigemischt und der Honig wurde ein Jahr lang benutzt, wenn jemand krank wurde und einfach, weil er gut geschmeckt hat.
Nun, die Weisheit Gottes ist wie ein Honig für die Seele. Sie schmeckt nicht gut, sondern hält unsere Seele noch gesund. Doch die Dummheit wird vom Teufel auch als Delikatesse präsentiert und viele Menschen in der Welt genießen sie in vollen Zügen. Schon wenn man manche Illustrierte liest, bekommt man eine Überdosis Dummheit eingerichtet.
So hat Satan auch Adam und Eva versucht. Er hat sie überzeugt, dass sie dumm sind und deswegen die Frucht vom Baum der Erkenntnis bräuchten, um zu sein wie Gott. Dabei waren sie schon wie Gott, denn Er hat sie nach Seinem Ebenbild erschaffen.
Hier weiter lesen …

Gestärkt werden durch Seinen Geist

Er gebe euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, mit Kraft gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inneren Menschen; dass der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne und ihr in Liebe gewurzelt und gegründet seid, damit ihr imstande seid, mit allen Heiligen völlig zu erfassen, was die Breite und Länge und Höhe und Tiefe ist, und zu erkennen die die Erkenntnis übersteigende Liebe des Christus, damit ihr erfüllt werdet zur ganzen Fülle Gottes.
Epheser 3,16-17

Wohnt Christus noch in Deinem Herzen, oder ist Er schon ausgezogen, weil es Ihm eng in Deinem Herzen geworden ist?
Bist Du noch in Liebe gewurzelt und gegründet? Ich weiß, ich weiß, so spontan kann man diese Fragen nicht beantworten, denn man muss erstmal sein Herz prüfen. Das braucht Zeit und ich empfehle Dir, die Zeit dafür zu nehmen. Oft wird unser Herz mit zu vielen anderen Dingen gefüllt, unter denen sich Jesus nicht wohl fühlen kann. Das kann Unterhaltung sein, Hobby, Sünde, Sorgen, Ängste…
Hier weiter lesen …

Zum Frieden raten

Betrug ist im Herzen derer, die Böses schmieden; bei denen aber, die zum Frieden raten, ist Freude.
Sprüche 12,20

Bei denen, die zum Frieden raten, ist Freude! Wer sind das, die zum Frieden raten? Diplomaten? Politiker? Nein, die Kinder Gottes. Wir raten jedem, Jesus Christus, unseren Friedefürst, anzunehmen, der den wahren Frieden in unserem Herzen schafft. Wenn wir Ihn verkündigen, haben wir Freude im Herzen. Sicher, ist nicht jeder dazu berufen, vor großen Mengen zu evangelisieren, aber jeder kann es in seinem Umkreis machen. Meistens ist es einfacher, als man sich vorstellt. Jemandem zu sagen, dass er von Jesus geliebt ist, sollte nicht so schwer sein, aber wir fürchten uns oft vor der Reaktion darauf. Klar, nicht jeder würde darauf mit dem Glauben und positiv reagieren, aber das ist seine Entscheidung. Später, wenn er diese Erde verlässt, kann er sich bei Gott nicht beklagen, dass niemand ihm von Jesus erzählt hätte. Das war seine Entscheidung.
Hier weiter lesen ….

Redet laut, was Jesus euch ins Ohr flüstert

Was ich euch sage in der Finsternis, redet im Licht, und was ihr ins Ohr geflüstert hört, ruft aus auf den Dächern!
Matthäus 10,27

Und, was hat Jesus Dir heute ins Ohr geflüstert? Echt? Cool! Na dann steig mal aufs Dach und ruf es über deine ganze Stadt aus!
Stopp! Nein, Du musst jetzt nicht auf ein Dach steigen, denn erstens kann es gefährlich sein und zweitens aus einer Höhe von bis zu tausend und mehr Metern hört Dich sowieso niemand.
Wenn Du aber die leises Flüstern Jesu in Dein Ohr hörst und Seiner Stimme folgst, dann nutze die Mitteln, die Du heute zur Verfügung hast, um Sein Reden zu Dir weiter zu geben. Heute kannst Du jemanden anrufen, eine E-Mail oder SMS schreiben, über Facebook oder andere Netzwerke kontaktieren. Eigentlich haben wir heute mehr Hilfsmittel, als die Jünger damals, die wirklich auf die Dächer (die noch so hoch waren) gestiegen sind und haben das Evangelium verkündigt.
Hier weiter lesen …

Zur Werkzeugleiste springen