Jüngerschaft – Christliche Blogger Community

Tag Archives for " Jüngerschaft "

Pfingsten und der Heilige Geist

mai 2012 001mop - Pfingsten und der Heilige Geist

„Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. … Er wird mich verherrlichen, denn von dem Meinen wird er’s nehmen und euch verkündigen.“ (Johannes 16,13+14).

Hier klicken und weiterlesen!

Folge mir nach!

Jesus sagt: Folge mir nach!

Folge mir nach, und lass die Toten ihre Toten begraben!
Matthäus 8,22

Das hat Jesus einem Jünger gesagt, der vorher seinen Vater begraben wollte. Aber warum? Er könnte doch ’ne Weile auf den Jünger warten und sogar die Trauer-Rede bei der Beerdigung seines Vaters halten. Nein, eben nicht! Jesus ist nicht dafür gekommen, um Trauer-Reden zu halten, sondern um die Menschen zu retten. Er hatte viel zu tun, denn viele haben auf Seine Heilung und Befreiung gewartet. Deswegen musste der Jünger, andere seinen toten Vater begraben lassen und Jesus nachfolgen. Trost nach dem Verlust des Vaters konnte er bei Jesus bestimmt finden.
Oft hat man im Leben einige „Leichen“ liegen, mit denen man sich gerade beschäftigt und dann kommt Jesus und sagt: „Folge mir nach!“ Wir sagen Ihm aber: „Ach, Herr, ich muss doch erstmal dies und jenes erledigen. Das geht gerade nicht. Warte ein bisschen.“ Jesus kann aber nicht warten, wenn es um Seine Nachfolge geht.
Hier weiter lesen…

„Zeige mir, o Herr…“

 

img 3556hellert - "Zeige mir, o Herr..."

Zu obigem Bibelvers fällt mir ein Lied ein, das wir früher manchmal gesungen haben.

Hier klicken und den ganzen Beitrag lesen

Gedanken zur Fastenzeit

img 3837 - Gedanken zur Fastenzeit

Aufgrund einer plötzlichen Rückkehr des Winters mussten viele Blumen einiges aushalten…

 

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.“ (Matthäus 4,4/Luther’84).

 

Hier geht es zu meinem Beitrag

Psalm 103

Lobe den Herrn, meine Seele

Lobe den HERRN, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen!
Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!
Der dir alle deine Sünden vergibt und heilt alle deine Gebrechen;
der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit;
der dein Alter mit Gutem sättigt, dass du wieder jung wirst wie ein Adler.
Der HERR übt Gerechtigkeit und schafft Recht allen Unterdrückten.
Psalm 103,1-6

Ja, meine Seele hat viel Grund, den Herrn zu loben. Und ich will niemals vergessen, was Er mir Gutes getan hat. Aber der Feind will das oft so gern, deswegen lässt er uns lieber an unsere aktuelle Probleme denken, damit wir uns bloß nicht an die Taten Gottes erinnern, die wir erlebt haben und wieder den Glauben gefasst haben. Wenn ich regelmässig mich daran erinnere, was Gott alles in meinem Leben getan hat, dann wird meine Seele sofort mit Lob erfüllt, auch wenn ich gerade durch irgendwelche Schwierigkeiten gehen muss und Gott sich darin nicht besonders bemerkbar macht.
Hier weiter lesen ….

‚Lebenidges Wasser‘ in Strömen

dscf1436hellert - 'Lebenidges Wasser' in Strömen

„Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“ (Johannes 7,38/Luther 1984).

Hier klicken und Beitrag lesen

 

Freude über einen Sünder, der Buße tut

So wird Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die die Buße nicht nötig haben.
Lukas 15,7

Ja, Gott freut sich mehr, wenn jemand zu Ihm kommt, als über all die Bekehrten, die Ihn bereits kennen. Das bedeutet zwar nicht, dass Gott sich nicht mehr an uns erfreut, weil wir schon ’ne Weile Seine Kinder sind, aber Er freut sich umso mehr, wenn jemand mit unserer Hilfe den Weg zu Jesus findet. Stell Dir mal vor, dass Du ein sehr wertvolles Schmuckstück verloren hast, Du machst Dich auf die Suche und suchst länger als nur ein Tag. Wenn Du es dann findest, wirst Du sicher nicht sagen: „Ach, schön, dass es wieder da ist!“ und dann Dein Schmuckstück einfach auf die Fensterbank legen. Du wirst sicher sehr erleichtert und froh sein, dass Deine Suche endlich Erfolg hatte und das gefundene Schmuckstück legst Du in ein Schmuckkästchen, das einen besonderen, sicheren Platz hat.
So freut sich Gott auch über die gefundenen Schätze, die wir auch sind, und hat für sie einen besonderen Platz in Seinem Reich, damit kein Dieb sie stehlen kann.
Hier weiter lesen …

In Seinem Namen

Wo zwei oder drei

Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich in ihrer Mitte.
Mathäus 18,20

Wo fängt die Gemeinde an? Richtig! Da wo sich schon zwei oder drei Kinder Gottes eins machen. Nicht die große Menge der Menschen in einem Gottesdienst-Rraum machen eine Gemeinde aus, sondern die Christen, die sich in der Liebe Christi und im Gebet vereinen. Da ist in einem kleinen Hauskreis oft mehr „Gemeinde“ drin, als an manchen Gottesdiensten.
Jesus sagt in diesem Vers, was Er von einer Gemeinde versteht: Ein kleiner Haufen Leute, die sich in Seinem Namen versammeln. Was heißt aber, sich in Seinem Namen zu versammeln? Das bedeutet, sich mit Ihm zusammen treffen, um mit Ihm Gemeinschaft zu haben und Seine Stimme zu hören. Und jeder, der aus dieser Gemeinschaft mit Jesus gestärkt raus geht, der sollte anderen mit dem Segen dienen, den er von Jesus empfangen hat. So funktioniert eigentlich die Gemeinde Christi. Er hat uns nicht zum geistlichen Konsum berufen, sondern zum Dienst! Wenn wir einander in Liebe dienen, erst dann wird die Welt erkennen, dass wir die Kinder Gottes sind, und nicht wenn wir uns in unseren Gemeindehäusern verstecken.
Hier weiter lesen ….

geredet

Rein um des Wortes willen

Ihr seid schon rein um des Wortes willen, das ich zu euch geredet habe.
Johannes 15,3

Was meint Jesus damit?
Er ist das Wort Gottes, Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben! Das heißt, dass nur Er uns rein machen kann.
Nun, warum ist denn Jesus so wichtig, dass wir rein sind? Er hat uns doch bereits erlöst und errettet, was Er nicht zurück nehmen wird, weil Er treu zu Seinem Wort steht. Er will, dass wir rein sind, damit Er in uns und durch uns wirken kann, sich der Welt offenbaren kann. Wenn wir in unserem Herzen nicht rein sind, wird unser Licht nicht hell leuchten. Unser Gebet ist dann schwach und wirkungslos, wenn wir im Herzen noch die Sünde mit sich tragen. Leider wird das kaum gepredigt, dass wir ein reines Leben führen sollen. Es wird immer nur betont, dass wir von der Sünde errettet sind und deswegen uns nicht bemühen müssen, rein und heilig zu leben. Aber das ist nicht, was Gott will. Gott will eine heilige Armee der Kinder Gottes, die in der Reinheit des Geistes leben und Jesus Christus unverfälscht verkündigen.
Hier weiter lesen …

auf der Benefizveranstaltung

Reise in die Ukraine Teil 1

Olga Tape, die Präsidentin der Stiftung REAVITA e.V., lud uns im Dezember in die Ukraine ein. Einer der Gründe dieser Einladung war, dass sich die Schulen und Krankenhäuser persönlich bei uns für die Vermittlung von Hilfsgütern zu bedanken. Hier nun der erste Bericht unserer Reise.

weiterlesen