Ein Plädoyer für Einheit – Christliche Blogger Community

Ein Plädoyer für Einheit

Lesedauer: 6min

Ein Blick über den Tellerrand der Gemeindelandschaft

Gemeinden sind verschieden. Gut so! Wie sonst könnte jeder das geistliche Zuhause finden, in dem er sich wohlfühlt? Und doch streiten sich so oft christliche Gemeinden und Gruppierungen um gewisse Ansichten und Standpunkte – aber wozu? Ein Plädoyer für Einheit. Und für Gottes geniale Idee von Gemeinde.

Hey du,
ich kenne alle möglichen Leute, die so vielen verschiedenen Gemeinden angehören: Protestanten, Katholiken, Freikirchler, Evangelisch-Methodistische, Landeskirchliche Gemeinschaft, Baptisten…
Christlich ist scheinbar noch lange nicht christlich. Die einen stehen im Gottesdienst beim Singen auf die anderen bleiben sitzen. Bei den einen finden die “Gottesdienste” morgens statt, die anderen feiern abends gemeinsam “Celebrations”. Orgel oder Band, modernste Technik verwendete oder nur nen ollen Overheadprojektor, Kirchenbänke oder Kinosessel…
Unsere Gemeinden stecken voller Unterschiede. Aber die Gemeinsamkeiten? Wo ist der rote Faden? Was war es nochmal, das uns alle verbindet? Oder war das nicht ein wer?
Denn sind wir nicht eigentlich zur Einheit berufen? Eine Gemeine Gottes, Menschen die gemeinsam Jesus nachfolgen und ihm die Ehre geben wollen.
Jesus hat gesagt: “An der Liebe untereinander wird jeder erkennen, dass ihr meine Jünger seid.” (Johannes 13,35). Aber wenn ich mich in unseren Gemeinden heutzutage umblicke steht da vielmehr: “An der Uneinigkeit untereinander und daran, wie ihr euch Bibelverse um die Ohren haut und euch vorführt wird jeder erkennen, dass ihr zu meiner Kirche gehört.” Verstehst du, was ich meine?

Weiterlesen

Leave a Comment: