Freiheit – Christliche Blogger Community

Tag Archives for " Freiheit "

Gesetz

Vom Geist geleitet werden

Wenn ihr aber vom Geist geleitet werdet, so seid ihr nicht unter dem Gesetz.
Galater 5,18

Es gibt zwei Arten von Christen: die gesetzlichen und die vom Geist geleiteten. Nun, beide Arten wollen dem Herrn gefallen und alles dafür tun, damit Er mit ihnen „zufrieden“ ist. Doch leider passiert oft denen, die vom Gesetz frei leben wollen, dass sie zwar keine Gesetze befolgen und scheinbar in der Freiheit leben, aber nicht vom Geist Gottes geleitet werden. So leben sie manchmal auch genauso wie die Menschen in der Welt, nur mit einem Unterschied: sie gehen jeden Sonntag in die Kirche. Ihre Kollegen merken gar nicht, dass sie gläubig sind, weil sie sich ihnen gleich verhalten.
Hier weiter lesen ….

Zeichen und Wunder

Gedenkt an Seine Wunder, die Er tat

Gedenkt an seine Wunder, die er getan hat, an seine Zeichen und die Urteile seines Mundes.
Psalm 105,5

Wenn Gott eine Weile in unserem Leben nichts besonderes tut, kommen oft die Zweifel hoch und der Feind will uns einreden, dass Gott uns verlassen oder vergessen hat. Deswegen gerade am Anfang des Glaubenslebens lässt Gott in unserem Leben viele Zeichen und Wunder passieren, an die wir uns später erinnern können, wenn nichts mehr passiert.
Bevor Gott Israel in die Wüste geschickt hat, hat Er viele Wunder in ihrer Mitte getan. Das größte Wunder war, als sich das Meer teilte und das ganze Volk in die Freiheit gehen konnte, ohne dabei nass zu werden. Aus der Bibel wissen wir aber, dass die Israeliten in der Wüste sich immer wieder über ihre Umstände beklagt haben, anstatt sich an die mächtigen Werke Gottes zu erinnern und weiter im Glauben zum verheißenen Land zu gehen.
Hier weiter lesen …

Der Bräutigam kommt!

Siehe, der Bräutigam kommt!

Siehe, der Bräutigam kommt! Geht aus, ihm entgegen!
Matthäus 25,6

Ja, der Herr kommt bald! Sind wir aber bereit, unseren Bräutigam zu treffen? Haben wir genug Öl in unseren Lampen?
Diese Fragen müssen wir uns täglich stellen, denn es wäre unangenehm, wenn der Tag der Ankunft unseres Herrn uns “kalt erwischt”.
Jesus ist der Bräutigam und wir sind Seine Braut, weil Er sich für uns hingegeben hat, um uns von dem ewigen Tod zu retten. Er starb am Kreuz um dann in uns zu leben und  zu wirken. Er hat sich uns verschenkt und verlangt nichts dafür, außer einer tiefen Liebe zu Ihm!
Vor paar Tagen habe ich eine Kleinanzeige entdeckt: “Mann zu verschenken” (siehe hier), die vielleicht als Witz gemeint ist, aber das hat mich zu dem Gedanken gebracht, dass Jesus Christus, unser Bräutigam, sich selbst an uns eigentlich verschenkt hat. Leider wollen Ihn viele Menschen nicht als “Geschenk” annehmen und versuchen Seine Liebe, Seine Gnade, Seine Barmherzigkeit, Seinen Frieden und viele andere Dinge zu verdienen.
Hier weiter lesen …

Verfehlungen

Verfehlungen – wer erkennt sie?

Verfehlungen — wer erkennt sie? Sprich mich los von denen, die verborgen sind!
Psalm 19,13

Ach, wie schön wäre das, ohne Fehler zu leben! Einfach, alles richtig zu machen! Doch leider sind wir sowas von fehlerhaft, dass wir manche unserer Verfehlungen gar nicht erkennen, weil sie “normal” für uns geworden sind, dass wir sie gar nicht beachten.
Gott kennt unsere Verfehlungen und trotzdem liebt Er uns. Er will uns lossprechen von allen unseren Fehlern, auch von den verborgenen.
Viele Christen bemühen sich, fehlerfrei zu leben und denken sich deswegen viele Gesetze aus, die sie davor bewahren sollten, Fehler zu machen. Gott verlangt aber von uns nicht, dass wir fehlerfrei sind. Er weiß, dass wir Sünder und dass wir unvollkommen sind. Er will uns zwar helfen, ohne Sünde zu leben, weil die Sünde immer Fluch mit sich bringt, aber Er will uns zu unserem Leben im Segen nicht zwingen, sondern uns zum Segen führen. Jesus will uns zeigen, wie man’s richtig machen und leben soll. Er ist nicht so ein Vater, der sein Kind zwingt, mit Rauchen aufzuhören und selbst qualmt eine Zigarette nach der anderen. Er ist unser Vorbild, wie man leben soll, um Gott zu gefallen.
Hier weiter lesen …

Frei im Herzen - Free at Heart MännerCamp

Frei im Herzen

Free at Heart – MännerCamp | „Dieses Camp ist eine Reise zu deinem (männlichen) Herzen!“ Gottes Angebot heißt „LEBEN!“ Diese Reise erfordert Mut! Diese Dinge sind wichtig, sofern das Leben wertvoll ist. 4 Tage, die einen verändern können. 4 Tage, die einen ins Nachdenken bringen. 4 Tage, die wertvoll waren.

Lesezeit: 7 Min. (zzgl. Bilder + Video)

Hier lesen…
Unterwerfung

Unterwerft euch nun Gott

So unterwerft euch nun Gott! Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch; naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch! Reinigt die Hände, ihr Sünder, und heiligt eure Herzen, die ihr geteilten Herzens seid!
Jakobus 4,7-8

Sich Gott unterwerfen, das klingt wie freiwillige Sklaverei, ist aber keine. Bei Gott ist es anders. Wenn man sich Gott unterwirft, wird man sogar freier, als man war. Er will ja uns nicht wie Marionetten behandeln, sondern uns bloß zeigen, wie wir richtig leben sollen, und begleitet uns mit Seiner Kraft auf unserem Glaubensweg.
Dem Teufel sollten wir immer widerstehen, damit er von uns flieht und keine Chancen mehr hat, in unser Leben zurück zu kehren. Damit das wirklich nicht passiert, müssen wir uns Gott nahen, dann naht Er sich zu uns und wir bleiben in Ihm geborgen. Dann kann uns kein Teufel etwas antun.
Nun, Gott kann uns aber nicht nahe sein, wenn wir komplett in der Sünde leben oder ein Doppelleben führen: ein frommer Teil und ein sündiger. Jakobus nennt das, geteilten Herzens zu sein.
Hier weiter lesen …

Kraft

Fliegen wie ein Adler

Aber die auf den HERRN hoffen, gewinnen neue Kraft; sie heben die Schwingen empor wie die Adler, sie laufen und ermatten nicht, sie gehen und ermüden nicht.
Jesaja 40,31

Ich liebe diesen Vers! Da steckt so viel Hoffnung und so viel Kraft drin!
Ich habe schon so oft geträumt, dass ich fliege. Das ist ein unbeschreibliches Gefühl! Ich bin so hoch über die Häuser und über die Berge geflogen und fühlte mich wirklich wie ein Adler. Das war ein Gefühl der Freiheit, der Leichtigkeit, der Freude. Am liebsten hätte ich nicht aufgewacht, denn es war einfach schön. Nun, im realen Leben kann man nicht einfach wie ein Vogel vom Boden abheben und losfliegen. Aber im Herzen ist das möglich! Ja, wenn das Herz frei, voll mit der Hoffnung, voll mit Freude und Liebe ist, dann kann es wie ein Adler fliegen. Unsere Füße werden dann nicht müde und schwer, weil wir eine Energie des Himmels in uns haben, die uns antreibt.
Bitte vergiss es nicht, dass Du nicht nur ein wandelnder Körper bist, dass Du auch ein geistliches Wesen bist. Und nur der Heilige Geist kann Deinen Geist zum Fliegen bringen.
Hier weiter lesen ….

Bileam

Wenn Gott durch die Eselin spricht…

Und die Eselin sagte zu Bileam: Bin ich nicht deine Eselin, auf der du geritten bist von jeher bis zum heutigen Tag?
4. Mose 22,30

Da öffnete der HERR den Mund der Eselin, und sie redete mit Bileam. Ich kann mir den Gesichtsausdruck Bileams gut vorstellen, der sicher geschockt war, dass seine Eselin mit ihm spricht. Wenn mit mir ein Maultier sprechen würde, wird es mich auch wundern. Aber wenn Gott schon durch eine Eselin sprechen kann, dann kann Er das auch durch mich tun. Oder? Ja, das kann Er sogar sehr gut! Dafür muss ich keine Theologie studiert oder Erfahrungen im Predigtdienst haben. Gott gibt mir das richtige Wort zur richtigen Zeit. Menschen brauchen keine Predigten, Menschen wollen Gott hören. Und Gott möchte auch durch Dich reden! Aber nicht nur in Worten, sondern auch durch Sein Wirken in Deinem Leben.
Meine Mutter hat sich nie von meinen Worten über meinen Glauben beeindrucken lassen, aber als sie gesehen hat, dass Gott mich von der Epilepsie geheilt hat, sagte sie mir: “Dein Glaube an Deinen Gott hat Dich geheilt!” Da wurde sie einfach durch Wirken Gottes in meinem von Gott angesprochen.
Wenn Gott durch uns spricht, benutzt Er keine unverständliche, gehobene oder hochgeistliche Wörter.
Hier weiter lesen …

Euch sind die Sünden vergeben!

Liebe Kinder, ich schreibe euch, dass euch die Sünden vergeben sind um seines Namens willen.
1. Johannes 2,12

Ich habe vor Paar Tagen in meinen Datei-Archiven eine alte E-Mail von einer Schwester aus der Schweiz entdeckt, wo sie mir geschrieben hat: Ich hab einfach Mist gebaut und komm nicht so ganz klar damit, traue mich halt auch nicht Gott um Vergebung zu bitten, weil ich genau weiß, dass ich das wieder tun werde. Ich das las, hat es mich traurig gestimmt, denn sie hatte nicht den Glauben dafür, dass Jesus ihr alle Schuld vergibt: vergangene, aktuelle und zukünftige. Offenbar sah sie Jesus als einen richtenden Gott, der sie wegen wiederholter Sünde verstoßen würde. Sie hat die Liebe Gottes noch nicht richtig erkannt. Meine Kinder bauen auch viel Mist und oft auch den gleichen, aber deswegen hören sie nicht auf, meine Kinder zu sein und ich liebe sie trotzdem und kann mir mein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Genau so ist sie und auch Du von Gott so sehr geliebt, dass Er ihr und Dir alles vergibt!
Gott ist Deiner Schwäche bewusst und Er weiß, dass Du in gewissen Dingen öfter verführt werden kannst und immer wieder fällst, aber Er will Dir helfen, Deine alte Gewohnheit los zu werden.
Hier weiter lesen …

Jesus starb, als wir noch Sünder waren

Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.
Römer 5,8

Eigentlich logisch, dass Jesus starb, als wir noch Sünder waren, um uns dann zu retten, und nicht umgekehrt. Er müsste doch nicht sterben, wenn wir unsere Sünde selbst ablegen könnten. Aber viele haben es versucht, ohne Sünde zu leben, in dem sie sich vollkommen dem Gesetz Gottes untergeordnet haben und sich von der Welt abgesondert haben. Doch geschafft haben sie es trotzdem nicht. Auch in unserer Zeit gibt es selbstgerechte oder religiöse Menschen, die meinen, dass sie ohne Sünde sind, weil sie niemandem was böses getan haben. Sie sind verblendet. Sie sind getrennt von der Gnade Gottes und haben Jesus nicht an ihrer Seite, der sie beim Gericht verteidigen könnte.
Der Tod Christi als Erweis der Liebe Gottes, das kann kein Mensch wirklich fassen.
Hier weiter lesen …