Welcome home – Christliche Blogger Community

Welcome home

Lesedauer: 6min

Bei Gott einziehen

Was bedeutet “heimkommen” für dich? Was bezeichnest du als dein Heim oder Zuhause? Ist es der Ort, an dem du aus vollem Hals unter der Dusche singen kannst? Wo du aufgewachsen bist? Oder ist Zuhause für dich vielleicht eine Person?
Lasst uns auf eine Reise gehen. Zu unserem Zuhause und noch viel mehr…

Hey du,
vor einigen Jahren führte eine Londoner Zeitung einen Wettbewerb durch, bei dem die beste Definition für den Begriff “Zuhause” gesucht wurde. Eine der Einsendungen beinhaltete folgenden Vorschlag: “Zuhause – das ist der Ort, wo man dich am besten pflegt und du der sein kannst, der du wirklich bist.”
Für mich ist zu Hause meine Basis. Meine Family, die Menschen, die ich liebe, der Ort, an dem ich ich sein kann, an dem ich Spaß habe, an dem es auch mal kracht, aber vor allem ein Ort des Wachstums. Wo ich lerne, alleine Schritte zu gehen, selbstständig zu werden und die Welt zu rocken. Was das für mich beinhaltet ist, dass dieser Ort mein mein Ausgangsort ist, für alle möglichen Unternehmungen bzw. an dem ich alles habe, was ich brauche. Wenn ich will, ist es mein Ruheort, wenn ich nicht will der Ort, an dem ich mit anderen Menschen feiern kann. Definitiv ist es der Ort, an den ich immer wieder zurückkehre zum Entspannen und zum Auftanken. Hier habe ich meine Daseinsberechtigung.

Welcome home
Ich liebe es nach Hause zu kommen. Da zu sein, wo ich entspannen kann, wo ich mich sicher fühle, wo ich weiß, dass ich angenommen bin, wo die Personen sind, die ich liebe. Und ich glaube wir alle haben so eine Vorstellung von “Zuhause”. Egal, ob zu Hause für dich Personen sind, ob es vielleicht wirklich deine Familie ist, oder ob es ein bestimmter Ort ist, dein Sofa in deinem Zimmer, wo du richtig chillen kannst, oder ob Zuhause für dich vielleicht ein Ort in der Ferne ist, wo du schon öfters Urlaub gemacht hast und wo du, immer wenn du wieder dorthin kommst, so ein Gefühl von Heimat erlebst. Oder du verbindest Zuhause einfach mit den Orten, an denen sich dein Handy automatisch mit dem Wlan verbindet…
Vielleicht ist es für dich aber auch eher anstrengend über zu Hause nachzudenken, weil du keine guten Gefühle hast, wenn du an Zuhause denkst. Weil Zuhause für dich irgendwie etwas kaputt ist, oder weil Zuhause für dich irgendetwas fehlt. Oder du dieses Gefühlt von Zuhause hattest, aber es irgendwie verloren hast, weil sich in deiner Familie etwas verändert hat, vielleicht auch, weil du dich verändert hast, weil dir andere Dinge wichtig geworden sind. Und du hast so ein Heimweh. Tief in dir. So ein Heimweh, dass dich immer begleitet, auch wenn du scheinbar zu Hause bist, oder an dem Ort, den du zu Hause nennst.

Mehr als nur ein Ort
Ich weiß nicht wie es dir geht, was du fühlst, wenn du an zu Hause denkst, aber ich glaube, wir alle wissen, dass zu Hause nicht unbedingt ein Ort ist. Sondern dass zu Hause vielmehr ein Gefühlt is…

Weiterlesen

Leave a Comment: